Plus
Gelsdorf

Wenn beim Biss ins Brötchen Kontakte geknüpft werden: Grafschafter Unternehmer nehmen Zukunft in den Blick

Foto_1
Nahmen die wirtschaftliche Situation im Kreis und in der Grafschaft in den Blick: Achim Juchem, Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft (3.v.l.) und Vertreter der Agentur für Arbeit und des Jobcenters. Zum ersten Mal seit der Corona-Pandemie fand das Unternehmerfrühstück auf Einladung des Grafschafter Bürgermeisters statt. Foto: Voß Claudia/Claudia Voß
Lesezeit: 4 Minuten

Die Grafschaft ist wirtschaftlich gut aufgestellt, dieser Tenor konnte beim diesjährigen Unternehmerfrühstück vernommen werden, das jüngst in Gelsdorf stattfand. Dennoch: Ausruhen auf ihren Lorbeeren wollen sich die Unternehmer und auch die Grafschafter Verwaltung nicht. Vielmehr gilt es einem großen Arbeitnehmertrend künftig verstärkt entgegenzuwirken.

„Der Kreis Ahrweiler ist ein Auspendlerkreis“, brachte Natalie Grings, Netzwerkkoordinatorin im Büro der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen, die aktuelle Arbeitsmarktsituation gleich zum Auftakt des diesjährigen Grafschafter Unternehmerfrühstück auf den Punkt. Erstmals nach vier Jahren Corona-Pause hatte Achim Juchem, Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft, jüngst zum gemeinsamen Frühstück geladen, zahlreiche ...