Archivierter Artikel vom 10.04.2018, 15:59 Uhr
Bonn

Wegen Streik am Flughafen Köln-Bonn: Weiterhin massive Beeinträchtigungen

Durch eine hohe Streikbeteiligung im Spätdienst der Bodenverkehrsdienste am Köln-Bonn-Airport ist weiter mit massiven Beeinträchtigungen des Flugbetriebs zu rechnen, teilt der Flughafen mit.

Durch eine hohe Streikbeteiligung im Spätdienst der Bodenverkehrsdienste ist am Köln-Bonn-Airport weiter mit massiven Beeinträchtigungen des Flugbetriebs zu rechnen.
Durch eine hohe Streikbeteiligung im Spätdienst der Bodenverkehrsdienste ist am Köln-Bonn-Airport weiter mit massiven Beeinträchtigungen des Flugbetriebs zu rechnen.
Foto: dpa

Im Lauf des Tages sei deshalb mit weiteren Flugstreichungen zu rechnen, außerdem erwartet der Airport lange Wartezeiten bei der Gepäckausgabe. Passagiere werden gebeten, sich kurzfristig bei ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter zu erkundigen, ob und wie ihre Flüge von dem Warnstreik betroffen sind.

Der Flughafen hat eine Telefon-Hotline unter der Rufnummer 02203-404000 für die Passagiere eingerichtet. Aktuelle Informationen über Abflüge und Ankünfte gibt es außerdem auf der Webseite des Flughafens unter www.koeln-bonn-airport.de.

Seit 6 Uhr am Dienstagmorgen beteiligen sich große Teile der Flughafenbelegschaft am Streik der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Der Streik dauert wie angekündigt noch bis Mittwochmorgen um 6 Uhr an. Insgesamt stehen im 24-stündigen Streik-Zeitraum 250 Passagierflüge (je 125 Starts und Landungen) im Flugplan.