Archivierter Artikel vom 23.10.2011, 13:28 Uhr
Ahrbrück

Wanderer stürzt bei Ahrbrück von einem Felsen

Dramatische Augenblicke mitten im Wald bei Ahrbrück: Dort war am Samstagnachmittag ein Wanderer von einem Felsen in die Tiefe gestürzt.

Gegen 16 Uhr war ein 41-jähriger Kölner von einem drei Meter hohen Felsvorsprung abgestürzt, nachdem er mit seinem Wanderkameraden wohl ein Foto machen wollte. Er war mit einer circa 15-köpfigen Wandergruppe unterwegs.

Der Unfall löste einen geballten Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei aus. Der Verletzte musste mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeflogen werden.