Archivierter Artikel vom 23.04.2020, 19:14 Uhr
Dümpelfeld

Wald bei Dümpelfeld brennt: Feuerwehr im Einsatz

Ein brennender Schuppen in Dümpelfeld hat am Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Eine dunkle Rauchsäule stieg am Donnerstagnachmittag im Wald zwischen Dümpelfeld und Hönningen auf. Landwirte lieferten 30  000 Liter Löschwasser.  Foto: Feuerwehr
Eine dunkle Rauchsäule stieg am Donnerstagnachmittag im Wald zwischen Dümpelfeld und Hönningen auf. Landwirte lieferten 30  000 Liter Löschwasser.
Foto: Feuerwehr

Um 14.40 Uhr wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Adenau über eine Rauchsäule im Wald zwischen Dümpelfeld und Hönningen informiert. Dort brannte es auf einem Privatgrundstück, von wo aus das Feuer auf den angrenzenden Wald übergriff. Rund 800 Quadratmeter Laubwald standen in Flammen. Im Einsatz waren rund 50 Kräfte der Feuerwehren der VG Adenau und der VG Altenahr. Eine Rückemaschine des Forstamtes wurde eingesetzt, um gestapeltes Holz auseinanderzuziehen, das Feuer gefangen hatte. Landwirte lieferten 30  000 Liter Löschwasser. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden an. fbl