Archivierter Artikel vom 08.08.2017, 15:15 Uhr
Plus
Kreisstadt

Verkehr bleibt: Die Umgehung macht aus der Heerstraße keine Wohnstraße

Vor fünf Jahren habe sie noch bei gekipptem Fenster schlafen können. Doch nun sei der Verkehrslärm nicht mehr auszuhalten, klagt eine Anwohnerin der Heerstraße darüber, dass immer mehr Lkw über die abgenutzte Straße donnern. „Ich stehe in der Küche, und da bebt der Boden“, sagt sie. Doch auch nach Eröffnung der B 266 (neu) als Umgehungsstraße von Bad Neuenahr im nächsten Jahr werden für die Anwohner der Heerstraße nicht sofort die angekündigten ruhigen Zeiten anbrechen. Dann steht erst einmal eine längere Bauphase bevor. Denn nach Fertigstellung der Umgehungsstraße soll die Heerstraße zu einer Stadtstraße herabgestuft werden und damit ihre bisherige Verkehrsbedeutung als Bundesstraße verlieren. Die Folgen: Die Stadt ist dann als Straßenbaulastträger für die Unterhaltung zuständig.

Von Jochen Tarrach Lesezeit: 3 Minuten