Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 09:55 Uhr
Sinzig

Verfolgungsjagd: Flucht vor Polizei endet in einer Böschung

In Sinzig endete am Sonntagabend eine Verfolgungsfahrt, die sich ein 47-jähriger Mann aus NRW über mehrere Kilometer mit der Polizei lieferte.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Anrufer meldeten am Sonntagabend gegen 22.15 Uhr einen offensichtlich angetrunkenen BMW-Fahrer, der an der Rastanlage Moseltal auf die A 61 in Richtung Bonn aufgefahren war. Er war in Begleitung einer Frau. Im Bereich Mendig nahmen Streifenwagen der Autobahnpolizei Mendig die Verfolgung auf.

Der Fahrer missachtete Anhaltzeichen und versuchte sich mit hoher Geschwindigkeit der Kontrolle durch die Polizei zu entziehen. Am Autobahndreieck Sinzig verließ er die Autobahn in Richtung Stadtgebiet Sinzig. Im Ortsteil Westum rammte er ein Verkehrsschild, setzte seine Fahrt jedoch fort. Der Fahrer missachtete mehrere Einbahnregelungen und überfuhr an der Ecke Kirchgasse/Koblenzer Straße einen Betonpoller. Die Fahrt endete schließlich an einem Böschungshang. Es wurde niemand verletzt.

Zwischenzeitlich beteiligten sich weitere Streifenwagen von benachbarten Dienststellen an der Verfolgung. Dem Fahrer ist der Polizei kein Unbekannter. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.