Archivierter Artikel vom 19.04.2016, 17:59 Uhr
Altenahr

Unfall im Tunnel bei Altenahr: Sechs Menschen verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag auf der B 257 im Tunnel bei Altenahr gekommen. Sechs Menschen wurden verletzt.

Das DRK kümmerte sich um die Verletzen.

Drei Fahrzeuge waren in den Unfall im Tunnel bei Altenahr integriert.

N.N.

Der Tunnel der Ortsumgehung Altenahr war während der Bergungsarbeiten voll gesperrt.

N.N.

Kilometerlang staute sich der Verkehr auf der B 257, nachdem sich dort am Dienstagnachmittag im Tunnel bei Altenahr zwischen Kreuzberg und Ahrbrück ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte.

Ein 19-Jähriger aus dem Kreis Ahrweiler war auf der B 257 aus Richtung Grafschaft kommend im Tunnel hinter der Abzweigung nach Kreuzberg in einer leichten Rechtskurve ungebremst nach links in den Gegenverkehr geraten. Dort touchierte er zwei entgegenkommende Pkw.

Im ersten saßen ein 74 Mann und sein 80-jähriger Beifahrer. Im zweiten Pkw saß der 40 jährige Fahrer und seine Mutter. Entgegen erster Meldungen wurden die Insassen – sofern überhaupt, nur leicht verletzt. So klagten der 19-Jährige und sein Beifahrer nur über leichte Nackenschmerzen, ebenso der 40-Jährige und seine Mutter. Die beiden älteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Alle Pkw waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Während der Bergungsarbeiten war die B 257 in diesem Bereich voll gesperrt.