Adenau

Uneinigkeit bei zukünftigem Weg: Krankenhaus bleibt in Adenau, nur wie?

Mit Spannung hatten die Mitglieder des Verbandsgemeinderates Adenau die Sitzung am Dienstag erwartet. Endlich sollte Klartext zur Situation des St.-Josef-Krankenhauses gesprochen werden. Ein Thema, das auch die Bürger bewegt und rund 100 Besucher zur Sitzung gezogen hat. Sie konnten zunächst aufatmen – Vertreter der Marienhaus-Kliniken-GmbH, Träger des Krankenhauses, und des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie machten deutlich: Das Krankenhaus muss und wird es weiter geben. Doch bei der Frage, was bleiben wird, war man sich uneins.

Sofia Grillo Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net