Archivierter Artikel vom 09.05.2012, 15:24 Uhr
Plus
Ahrweiler

Umgehung verschont Ahrweiler seit 30 Jahren vor Durchgangsverkehr

Vor 30 Jahren wurde die Umgehungsstraße im Norden von Ahrweiler für den Verkehr freigegeben. 4,5 Millionen Mark einschließlich Grunderwerb hat das 3,3 Kilometer lange Teilstück der B 267 einst gekostet. Sieben Jahre und acht Monate hat man daran gearbeitet. Zwei Stützmauern zur Hangsicherung mussten errichtet werden, zur Straße und zur Bahnlinie hin. Am 26. März 1982 rollten die ersten Autos über den Asphalt. Die RZ blickt zurück auf die Geschichte eines großen Projektes.

Lesezeit: 3 Minuten