Plus
Nürburgring

Umbaustress am Nürburgring: Zwischen 24-Stunden-Rennen und Rock am Ring

Von Jan Lindner
Der Nürburgring gehört in diesen Tagen ganz dem legendären Musikfestival Rock am Ring. Vom 24-Stunden-Rennen, das am Wochenende war, ist nichts mehr zu sehen.
Der Nürburgring gehört in diesen Tagen ganz dem legendären Musikfestival Rock am Ring. Vom 24-Stunden-Rennen, das am Wochenende war, ist nichts mehr zu sehen. Foto: Andreas Jöckel
Lesezeit: 2 Minuten

Das 24-Stunden-Rennen hatte noch nicht mal angefangen, da hatten sich die ersten Vorboten von Rock am Ring längst breit gemacht: 45 Trucks mit Teilen für die vier Konzertbühnen hatten auf dem riesigen Areal zwischengeparkt.

Anders hätten sie am Nürburgring die Ausnahmesituation in diesen Tagen nicht in den Griff bekommen: Die beiden absoluten Klassiker aus Motorsport und Musikfestival finden bekanntlich in nur einer Woche statt. Ohne monatelange Planung würde das pure Chaos ausbrechen. 24-Stunden-Rennen und Rock am Ring direkt nacheinander, ja, das gab es schon dreimal, ...