Bad Neuenahr-Ahrweiler

Um ein Stimmungsbild zu gewinnen: Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler startet Umfrage zum Wiederaufbau

Wie empfinden die Bürger von Bad Neuenahr-Ahrweiler die aktuelle Situation in ihrer Stadt? Welchen Eindruck haben Besucher? Wie ist das Lebensgefühl zweieinhalb Jahre nach der Flut, und welche Vision haben die Menschen für die Zukunft? In einer groß angelegten Befragung unter dem Motto „… jetzt mal ehrlich!“ möchte die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler in den kommenden Monaten ein aktuelles und möglichst umfassendes Stimmungsbild zum Wiederaufbau ermitteln.

Lesezeit: 1 Minute
Auf der Internetseite der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler geht es zu der Befragung.
Auf der Internetseite der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler geht es zu der Befragung.
Foto: Celina de Cuveland

Die Umfrage ist Teil der #wiederbunt-Kampagne, die im Jahr 2021 von der Stadt ins Leben gerufen wurde, um den Wiederaufbau in der Stadt kommunikativ zu begleiten. Die Umfrage richtet sich sowohl an Bürger als auch an Besucher von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Bürger sollen beim Aufbau mitgenommen werden

„Wir möchten mit dieser Befragung allen Menschen in unserer Stadt die Möglichkeit geben, uns ihre Meinung, ihre Gedanken und ihre Wünsche zum Wiederaufbau mitzuteilen“, sagt Bürgermeister Guido Orthen. „Wir erhoffen uns davon wertvolle Impulse, um die breite Bevölkerung trotz der herausfordernden zahlreichen Wiederaufbaumaßnahmen bestmöglich informieren und mitnehmen zu können.“ Seit der Flut habe die Stadt bewusst zusätzliche Formate für die Beteiligung der Bürger geschaffen, etwa mit den regelmäßigen Einwohnerversammlungen in den einzelnen Stadtteilen, Informationsveranstaltungen zu Wiederaufbauthemen oder auch mit Baustellenführungen und -veranstaltungen. „Mit der Umfrage möchten wir diesen fruchtbaren Dialog systematisch fortsetzen“, so Orthen.

Die Teilnahme an der Umfrage ist im Internet unter dem Link www.bad-neuenahr-ahrweiler.de/befragung möglich. Die Fragebögen liegen zudem in Papierform in zentralen Einrichtungen der Stadt aus – darunter das Bürgerbüro und die Tourist-Informationen. Eine Kurzversion der Umfrage im Postkartenformat soll in den kommenden Wochen auch auf ausgewählten Veranstaltungen ausgelegt und verteilt werden.

Teilnahme ist freiwillig und anonym

„Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Mitbürger und Gäste unserer Stadt teilnehmen“, betont Guido Orthen. Je mehr mitmachten, desto wertvoller seien die Ergebnisse. Dabei seien sämtliche Altersklassen gefragt. „Uns interessiert, wie die unterschiedlichen Gruppen die aktuelle Situation beurteilen und ob sich das Stimmungsbild in den einzelnen Altersgruppen unterscheidet“, so Orthen. Gerade von dieser Auswertung erhoffe man sich wertvolle Erkenntnisse und Hinweise, wie man die Bedürfnisse aller Generationen beim Wiederaufbau noch stärker berücksichtigen kann.

Die Teilnahme an der Umfrage „…jetzt mal ehrlich!“ ist freiwillig und anonym, die Befragten müssen neben ihrer Altersgruppe lediglich angeben, ob sie in Bad Neuenahr-Ahrweiler leben oder die Stadt besuchen. red