Archivierter Artikel vom 06.05.2022, 14:45 Uhr
Plus
Ahrtal

Totholz und die Flutwelle an der Ahr: Ist dem Land ein Vorwurf zu machen?

Sind die Uferbereiche an der Ahr vom Land nach 2016 ausreichend von Holz und herumliegenden Baumstämmen gesäubert worden, oder hat das Land dies versäumt? Eine Frage, die der Landtagsabgeordnete Stephan Wefelscheid aufwirft, nachdem klar wurde, dass nicht erst bei der Ahr-Katastrophe im vergangenen Jahr, sondern bereits beim Hochwasser 2016 Holz und Baumstämme die Wassermassen vor den Brücken aufstaute.

Von Michael Stoll Lesezeit: 3 Minuten