Archivierter Artikel vom 09.08.2018, 14:42 Uhr

Tipps: Von Zeitungspapier bis zu gelöschtem Kalk

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler gibt Tipps, worauf man achten sollte, um Maden im Biomüll zu vermeiden:

  • Das Besprühen mit einer konzentrierten Salz- oder Essiglösung oder Orangenöl kann Maden beseitigen. Chemische Insektenmittel soll man nicht verwenden, denn sie gefährden Gesundheit und Umwelt.
  • Eiweißhaltige Speisen wie Fleischreste sollten nie lose in die Biotonne geworfen, sondern in Zeitungspapier gewickelt werden.
  • Die Tonne in den Schatten stellen.
  • Gesteinsmehl oder gelöschten Kalk aus dem Baumarkt einstreuen. Das trocknet die Maden aus.
  • Die Biotonne soll man mit Zeitungen auslegen, um Feuchtigkeit aufzusaugen und nach der Leerung die Tonne mit klarem Wasser ausspülen.  dcc