Plus
Sinzig

Stillstand bei Haus Walterscheid in Sinzig: Am Denkmalpflegestatus ist nicht zu rütteln

Von Judith Schumacher
Einst wurde das stadtbildprägende Gebäude in der Mühlenbachstraße in Sinzig als Traditionsbuchhandlung geführt.  Foto: Judith Schuhmacher (Archiv)
Einst wurde das stadtbildprägende Gebäude in der Mühlenbachstraße in Sinzig als Traditionsbuchhandlung geführt. Foto: Judith Schuhmacher (Archiv)
Lesezeit: 3 Minuten

Für Erleichterung hatte die Nachricht, dass das Haus Walterscheid in der Sinziger Mühlenbachstraße 40 in die Liste der schützenswerten Denkmäler der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) eingetragen worden und damit offiziell unter Denkmalschutz gestellt ist, bei den Mitgliedern des Förderverein Denkmalpflege und Heimatmuseum in Sinzig gesorgt.

Der Bad Breisiger Diplomrestaurator Bernd Retterath hatte vor allem im Innenbereich neue Erkenntnisse erlangt, die nun in die Entscheidung der GDKE eingeflossen sind. Das in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtete und um 1820 erweitere Wohn- und Geschäftshaus drohte aufgrund eines Bauvorhabens der Kölner Firma Nova-Invest mit Geschäftsführerin Manijeh Pishnamazzadeh ...