Archivierter Artikel vom 09.08.2016, 17:05 Uhr
Nürburgring

Sportfahrertraining am Nürburgring: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Bei einem Sportfahrertraining ist am frühen Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Das Motorradtraining wurde nach dem Unfall abgebrochen.

In der Nordschleife zwischen Karussell und der Hohen Acht ist ein Motorradfahrer von der Strecke abgekommen und tödlich verunglückt.
In der Nordschleife zwischen Karussell und der Hohen Acht ist ein Motorradfahrer von der Strecke abgekommen und tödlich verunglückt.
Foto: Polizei

Der Unfall ereignete sich bei einem „Motorradtraining“ während einer Übungseinheit in der Nürburgring-Nordschleife im Streckenabschnitt zwischen karussel und Hohe Acht, bei der die Teilnehmer in Gruppen einem Instruktor folgen. Der 67 Jahre alte Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen kam im “Karussell" nach rechts von der Strecke ab und prallte gegen die Schutzplanken. Dabei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu. Ersthelfer sowie Rettungskräfte – Notarzt, Rettungshubschrauber und Rettungswagen – waren sehr schnell vor Ort, die Wiederbelegungsversuche waren allerdings erfolglos. Nach aktuellem Stand der Unfallaufnahme ist eine Beteiligung Dritter an dem Geschehen nicht erkennbar. Das Motorradtraining wurde nach dem Unfall abgebrochen.

red