Archivierter Artikel vom 02.08.2020, 15:27 Uhr
Oberdürenbach

Sieben Meter in die Tiefe: Jugendlicher stürzt einen Abhang hinab

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr einen etwa sieben Meter hohen Abhang am Königssee heruntergestürzt. Dabei zog er sich zwar schwere, aber nicht lebensbedrohliche Blessuren zu.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: dpa

Da der Jugendliche unmittelbar unterhalb des steilen Abhangs im direkten Uferbereich lag, erwies sich die Rettung der Person als sehr schwierig, wie die Polizeiinspektion Remagen mitteilt. Die Feuerwehr war im Einsatz, um den jungen Mann den Hang hinaufzutransportieren. Mittels einer Schleifkorbtrage wurde der 17-Jährige aus dem sehr unwegsamen Gelände geborgen und dem Rettungsdienst übergeben.