Archivierter Artikel vom 24.11.2018, 06:00 Uhr
Plus
Remagen

Seit 20 Jahren: Hilfe für ein würdevolles Leben bis zuletzt

Seit zwanzig Jahren werden auf der Palliativstation des Remagener Krankenhauses Maria Stern Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige mit großem Einfühlungsvermögen und Sachkenntnis von speziell ausgebildeten Ärzten, Schwestern und Pflegern umsorgt. Gemäß dem Motto „Leben bis zuletzt“ tun sie alles dafür, durch die Behandlung von Symptomen wie Schmerzen, Luftnot, Schwäche, Übelkeit und Erbrechen das Leiden zu lindern.

Von Judith Schumacher Lesezeit: 4 Minuten