Archivierter Artikel vom 09.11.2015, 11:19 Uhr
Plus

Römer, Franken, Schweden und Franzosen hinterließen ihre Spuren in Dernau

Schon die alten Römer fühlten sich in Dernau wohl. So wurden 1884 beim Bau des Kellers für den Winzerverein Teile einer mehrräumigen römischen Anlage sowie Münzen aus dem 4. Jahrhundert nach Christus gefunden. Auf die Römer folgten die Franken: Bis zum Jahr 843 gehörte das Gebiet um Dernau zum fränkischen Karolingerreich. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort dann im Jahre 893.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema