Plus
Bad Neuenahr

Ristorante Milano di Gianni in Bad Neuenahr-Ahrweiler: Betreiber wollen jetzt nach der Flut wieder aufbauen

„Ich bin stark wie ein Löwe, ich gebe nicht auf.“ Nur mit einem Koffer und einer Flasche Wein kam der 19-jährige Gianni Nogarole vor 58 Jahren aus der Nähe von Venedig als einer der ersten Gastarbeiter nach Deutschland und baute sich eine Existenz auf. Er arbeitete in Fabriken, polierte täglich 2000 Gläser auf Ausflugsschiffen, eröffnete nach einem Hochwasser in den 70er-Jahren eine Eisdiele in St. Goar, mit einem Kompagnon eine Pizzeria in Andernach und schließlich 1974 sein „erstes Kind“, das Ristorante Milano di Gianni in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Es war eine Institution – bis die Flut kam.

Von Sandra Fischer Lesezeit: 3 Minuten
+ 1078 weitere Artikel zum Thema