Archivierter Artikel vom 05.03.2018, 16:54 Uhr
Plus
Remagen

Ring frei zur nächsten Wahl: Ingendahl und Köbbing gehen in die Stichwahl

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Remagen vom Sonntag hat eine faustdicke Überraschung gebracht. Der parteilose und von den Grünen nominierte Kandidat Björn Ingendahl hat in der ersten Runde die meisten Stimmen auf sich vereinigt – und das, obwohl der jüngste der Kandidaten erst seit wenigen Monaten in Remagen lebt.

Von Christian Koniecki Lesezeit: 3 Minuten
+ 18 weitere Artikel zum Thema