Archivierter Artikel vom 21.09.2017, 18:23 Uhr
Altenahr

Rettungsaktion: Mountainbikerin schwer verletzt

Eine gestürzte Mountainbikerin hat am Donnerstagnachmittag eine größere Rettungsaktion ausgelöst. Die Frau war am Nachmittag gegen 15.30 Uhr auf einem Weg zwischen dem Langfigtal und dem Teufelsloch mit ihrem Fahrrad gestürzt und eine Böschung hinabgefallen.

Foto: picture alliance

Die Frau erlitt schwere Verletzungen, als sich ein Teil des Fahrradlenkers in ihren Oberschenkel bohrte. Für die herbeigerufenen Rettungskräfte der Feuerwehr aus Altenahr und Kreuzberg bestand zunächst die Schwierigkeit, die Frau in dem schwer zugänglichen Gelände zu finden. Bei dem Unfallopfer angekommen, mussten die Helfer den Fahrradlenker abtrennen, um die Frau bergen zu können. Danach musste sie mit der Schleiftrage etwa 500 Meter auf den nächstgelegenen Forstweg gebracht werden, von wo aus die Frau erst mit einem Rettungswagen und dann dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Bonn gebracht wurde. Die gesamte Bergung der Radfahrerin dauerte etwa zwei Stunden.Die Feuerwehren waren für die Bergung mit zwölf Mann im Einsatz.