Archivierter Artikel vom 21.01.2011, 10:04 Uhr
Plus
Remagen

Remagener Energieberater lockt Kunden mit Subventionsbetrug

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen Energieberater aus Remagen eingeleitet: Es geht um Subventionsbetrug. Der 45-Jährige soll mittels fingierter Rechnungen Fördermittel des Bundes abkassiert haben. Ins Fadenkreuz der Ermittlungen sind aber auch zahlreiche Kunden geraten, die sich auf ein scheinbar vorteilhaftes Geschäft eingelassen hatten. Sie werden nun der Beihilfe zum Subventionsbetrug verdächtigt.