Plus

Remagen: Eine Schifffahrt für den Frieden

Agnes Menacher (vorne, Zweite von rechts) begrüßt die 200 Friedensfahrer, die mit Heide Schütz (vorne rechts) vom "Frauen Netzwerk für Friede", am Remagener Rheinufer stoppten, um das Friedensmuseum zu besuchen.
Foto: Wetzlar
Agnes Menacher (vorne, Zweite von rechts) begrüßt die 200 Friedensfahrer, die mit Heide Schütz (vorne rechts) vom "Frauen Netzwerk für Friede", am Remagener Rheinufer stoppten, um das Friedensmuseum zu besuchen. Foto: Wetzlar

Kein Teaser vorhanden

Lesezeit: 1 Minute
Remagen - Das Museum "Brücke von Remagen" war das Ziel der Friedensschifffahrt zum Friedenstag der Vereinten Nationen. Rund 200 Teilnehmer waren der Einladung der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK) sowie des "Frauen Netzwerk für Frieden, zwei Organisationen mit Sitz in Bonn, gefolgt. Am Ziel, der Remagener Rheinpromenade, wurde die Gruppe von ...