Archivierter Artikel vom 31.07.2020, 16:08 Uhr
Bad Breisig

Präsentation vor leeren Reihen in der Jahnhalle: Breisiger zeigen so gut wie kein Interesse am Hochwasserschutzkonzept der VG

Sommer, Sonne, Ferien – oder Angst vor dem Coronavirus? Zwar war für die Informationsveranstaltung zum Hochwasserschutz der Verbandsgemeinde Bad Breisig die Jahnhalle zwar voll bestuhlt, doch nur drei Plätze besetzt. Dabei hat schon so manch einer erlebt, was es bedeutet, wenn Wasser bei Starkregen ins Haus eindringt, in den Keller oder sogar in die Wohnung schwappt. Zwar will die Verbandsgemeinde Maßnahmen ergreifen, aber Gebäudeeigentümer müssen eben auch tätig werden. Das wurde an diesem Abend noch einmal deutlich, als Michael Faßbender, dessen Büro aus Brohl-Lützing nach intensiver Recherche nach Ursachen und möglichen Problemlösungen das Hochwasser-Schutzkonzept erstellt hatte, und Anna Hansen von der Verwaltung in einem nahezu leeren Saal die Pläne ausführten.

Judith Schumacher Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net