Archivierter Artikel vom 07.04.2017, 15:46 Uhr
Rhein/Brohltal

Polizei führt Großkontrolle durch: Mehr als 100 Personen überprüft

Mehr als 100 Personen und 79 Fahrzeuge hat die Polizei am Donnerstagnachmittag im Rahmen einer allgemeinen Kontrolle zwischen Bad Breisig und Remagen sowie im Brohltal überprüft.

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag am Rhein und im Brohltal mehr als 100 Personen kontrolliert.
Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag am Rhein und im Brohltal mehr als 100 Personen kontrolliert.
Foto: dpa

Darin eingebettet waren auch gezielte Fahndungs- und Observationsmaßnahmen unter Federführung der Kripo Mayen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei. Dies teilte Ralf Schomisch, Leiter der Polizeiinspektion Remagen, auf RZ-Anfrage mit. Hintergrund waren auch die vielen Ein- und Aufbrüche in der Region zuletzt. Die Beamten waren uniformiert und in Zivilstreifen bis in die frühen Abendstunden unterwegs. Im Rahmen der Kontrollen kam es zu einem längeren Rückstau auf der B 9 zwischen Remagen und Bad Breisig. Wie Schomisch weiter mitteilte, stellten die Beamten auch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, drei Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten sowie 16 Mängelberichte.

Daneben sammelten die Polizisten eine Reihe „wertvoller Informationen und Erkenntnisse“ ein, die noch der Auswertung bedürfen. Worum es sich dabei handelt, sagte Schomisch nicht. ith