Archivierter Artikel vom 26.08.2010, 12:40 Uhr
Heimersheim

Plakette erinnert an gelungene Sanierung

Die Sanierungen an der Heimersheimer Kirche sind abgeschlossen. Sie ist eines von über 100 Projekten, das die Bonner Denkmalschutz-Stiftung in Rheinland-Pfalz gefördert hat. Eine Plakette erinnert nun daran.

Erich Engelke (rechts) überreicht die Bronzeplakette an Pastor Herbert Ritterath, hinten schauen zu (von links) Josef Maurer, Heinz Müller, Udo Heimermann, Angelika Lüdenbach, Rudi Frick und Heiner Hofmann. M Foto: Vollrath
Erich Engelke (rechts) überreicht die Bronzeplakette an Pastor Herbert Ritterath, hinten schauen zu (von links) Josef Maurer, Heinz Müller, Udo Heimermann, Angelika Lüdenbach, Rudi Frick und Heiner Hofmann. M 
Foto: Vollrath – Hans-Juergen Vollrath

Heimersheim – Die Sanierungen an der Heimersheimer Kirche sind abgeschlossen. Sie ist eines von über 100 Projekten, das die Bonner Denkmalschutz-Stiftung in Rheinland-Pfalz gefördert hat. Eine Plakette erinnert nun daran.

Eine Bronzeplakette, die an die Förderung der romanischen Kirche von Heimersheim durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz erinnern soll, hat jetzt Erich Engelke, der Ortskurator Koblenz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), Pastor Herbert Ritte-rath von der Katholischen Kirchengemeinde Heimersheim übergeben.


Mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der Glücksspirale“ bleibt so auch nach den Baumaßnahmen an vorbildlichen Projekten das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der Glücksspirale sichtbar. Es motiviert so zu weiterer Unterstützung.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Freitagausgabe der Rhein-Zeitung.