Archivierter Artikel vom 01.11.2017, 18:33 Uhr
Grafschaft-Gelsdorf

Pferde scheuten bei Gelsdorf: Verletzte bei Unfall mit Kutsche

Zwei Pferdefreunde wurden am Mittwoch bei einem Unfall in Gelsdorf schwer verletzt. Am frühen Nachmittag befuhr ein 57-Jähriger mit einer zweispännigen Pferdekutsche einen Wirtschaftsweg im Bereich Grafschaft-Gelsdorf. Rund 500 Meter vor der Altenahrer Straße scheuten die beiden Kaltblüter plötzlich und gingen durch. Der Kutscher und sein 60-jähriger Mitfahrer stürzten von der Kutsche.

Mit einem Unfall endete die Kutschfahrt.
Mit einem Unfall endete die Kutschfahrt.
Foto: Polizei

Ohne Passagiere liefen die Pferde samt Kutsche in die Altenahrer Straße. Dort verhakte sich das Gespann in einem geparkten Pkw. Passanten konnten die Tiere unter Kontrolle bringen. Die beiden Kutschenbenutzer wurden durch den Sturz schwer verletzt, allerdings nicht lebensbedrohlich. Der mittels Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt versorgte die Männer. Anschließend wurden sie in die Uniklinik Bonn und in das Krankenhaus der Kreisstadt gebracht.

Die Pferde wurden bei dem Aufprall auf das Auto ebenfalls verletzt. Die Schnittwunden wurden durch eine alarmierte Tierärztin behandelt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.