Plus
Kreis Ahrweiler

Ostern: Gottesdienste sind möglich – zum Teil

Kalt erwischt wurde in der vergangenen Woche die hiesige Kirche von der Ankündigung der Regierung, dass in diesem zweiten Jahr der Pandemie die Ostergottesdienste nur online stattfinden dürfen. Dann kam am Freitag die Entwarnung, unter anderem vom Trierer Generalvikar Ulrich von Plettenberg, der noch mit der Mainzer Landesregierung in Verhandlung war. Ergebnis: Die Gottesdienste zu Palmsonntag, Gründonnerstag und Ostern dürfen stattfinden – unter strengen Sicherheitsauflagen. Das heißt: keine Prozession, keine Kreuzverehrung, kein gemeinsames Singen, minimale Besetzung der Gläubigen in den Kirchen nach Voranmeldung, Datenerfassung, Einbahnregelung, Mund-Nasen-Schutz und Abstand.

Von Judith Schumacher Lesezeit: 5 Minuten