Plus
Kreis Ahrweiler

Offene DRK-Rechnungen in Millionenhöhe: Ahrkreis beantragt juristische Prüfung

Aktuell sind mehrere Rechnungen in Höhe von rund 7,7 Millionen Euro für Unterstützungsleistungen nach der Flut durch das DRK von der Kreisverwaltung Ahrweiler noch nicht bezahlt worden. Den größten Anteil daran hat eine Rechnung über Verpflegungsleistungen in Höhe von mehr als sechs Millionen Euro, die, wie unsere Zeitung mehrfach berichtete, der Kreisverwaltung seit Anfang des Jahres vorliegt. In der Sache ziehen jetzt beide Seiten Juristen zu Rate.

Von Michael Stoll
Lesezeit: 4 Minuten
+ 1767 weitere Artikel zum Thema
Archivierter Artikel vom 19.12.2022, 06:00 Uhr