Archivierter Artikel vom 01.05.2015, 20:31 Uhr
Plus
Gönnersdorf

Nutella, Langeweile, Liebesbriefe: Das bedeutet „Bachelor“ für Publikumsliebling Anica

Sie war der Liebling der Zuschauer in der jüngsten „Bachelor“-Staffel, weil sie so pfiffig war und weil sie dem Bachelor nicht nachlief wie die anderen Bewerberinnen. Jetzt erzählt die Gönnersdorferin Anica Roth von der Zeit: Wieso die Kandidatinnen wie wild Pistazien essen, wie wenig sie den „Bachelor“ gesprochen hat, wie es dann an Rosenmontag als Polizistin war – und dass sich jetzt Menschen um einen Besuch von ihr bewerben können.

Lesezeit: 5 Minuten