Archivierter Artikel vom 19.06.2011, 14:52 Uhr
Nürburgring

Norweger fährt nach Streit auf Streckenposten am Nürburgring zu

Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich ein Streckenposten an der Nordschleifenzufahrt in Sicherheit retten, als ein 50-jähriger norwegischer Pkw-Fahrer absichtlich auf ihn zufuhr.

Zuvor hatte es einen Disput zwischen dem Norweger und mehreren Streckenposten gegeben, weil sein geparktes Fahrzeug Öl verlor. Der Norweger entfernte sich daraufhin mit einem zweiten Fahrzeug in unbekannte Richtung. Der Mann ist sowohl den Streckenposten als auch der Polizei wegen ständiger Verkehrsdelikte bekannt.

Er soll zudem nicht im Besitz eines Führerscheins sein. Telefonisch konnte er von der Polizei in Adenau erreicht werden. Hierbei beleidigte und bedrohte er den eingesetzten Polizeibeamten. Den Mann erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.