Plus
Brohltal/Koblenz

Nach sexuellem Missbrauch: 38-Jähriger aus dem Brohltal muss in Sicherungsverwahrung

Von Silke Müller
Am Landgericht in Koblenz ist ein 38-Jähriger aus dem Brohltal verurteilt worden. Foto: Sascha Ditscher
Am Landgericht in Koblenz ist ein 38-Jähriger aus dem Brohltal verurteilt worden. Foto: Sascha Ditscher

Hat ein 38-Jähriger aus dem Brohltal im Februar 2019 eine damals 15-Jährige vergewaltigt? Das versuchte die 6. Strafkammer unter dem Vorsitzenden Richter Andreas Bendel am Landgericht Koblenz in den vergangenen Monaten herauszufinden. Das war aber nicht der einzige Vorwurf, den die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten gemacht hat. Der Mann soll zudem Mädchen über soziale Medien aufgefordert haben, ihm Nacktbilder und pornografische Videos zu schicken, und er soll mehr als 40 Kinderpornos besessen haben. Dateien davon soll er als Link an einen Interessenten verschickt haben. Nach der Beweisaufnahme vor dem Landgericht, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, hat die Strafkammer nun das Urteil gefällt.

Lesezeit: 1 Minute
So viel vorweg: Die beiden letzteren Vorwürfe hatte der Angeklagte aus dem Brohltal über seine Anwältin bereits eingeräumt (die RZ berichtete). Allein die Vergewaltigung bestritt der 38-Jährige, der während des Prozesses in der Justizvollzugsanstalt Koblenz einsaß. Und da das Opfer nicht aussagen wollte – bereits am ersten Prozesstag, an dem ...