Plus
Sinzig

Nach der Flut in Sinzig: Lebenshilfe auf der Suche nach Bauland

Das Lebenshilfehaus in der Sinziger Pestalozzistraße, in dem bei der Flutkatastrophe im Juli 2021 zwölf Bewohner mit Behinderung ertranken, steht seitdem leer. Vor der verheerenden Flutnacht war der Verein kurz davor, 800.000 Euro in die Erweiterung des Hauses zu stecken, um die Wohn- und Betreuungssituation deutlich zu verbessern. Aber daraus wird wohl nichts.

Von Judith Schumacher Lesezeit: 2 Minuten