Archivierter Artikel vom 29.11.2020, 16:33 Uhr
Plus
Kreisstadt

Nach Bombenentschärfung: Ein kniffliger Tag geht zu Ende

Gespenstische Stille herrschte bereits in den frühen Morgenstunden rund um das Mittelzentrum in Ahrweiler. Die bereits vor zehn Tagen in der Nähe des Ahrweiler Bahnhofs direkt vor dem Sportgeschäft Krumholz in einer Tiefe von 4,50 Metern entdeckte amerikanische 250-Kilogramm-Sprengstoffbombe vom Typ GP 500 sollte noch am Vormittag entschärft werden. Für den Kampfmittelräumdienst eine knifflige Aufgabe. Es war nicht ganz so einfach wie sonst.

Von Jochen Tarrach Lesezeit: 3 Minuten