Sinzig

Nach alternativen Plänen fürs Rick-Gelände: Investor hält am Einkaufszentrum fest

Will Bürgermeister Andreas Geron die Pläne für den Bau des Nahversorgungszentrums am Dreifaltigkeitsweg in Sinzig konterkarieren? Das jedenfalls mutmaßt der Investor des millionenschweren Projektes. "Es ist offensichtlich, dass das integrierte Stadtentwicklungskonzept (Isek) und die vereinfachte raumordnerische Prüfung genutzt würden, um die bindenden Stadtratsbeschlüsse zu unterlaufen", so Projektleiter Rolf Bläsius.

Silke Müller Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net