Archivierter Artikel vom 17.06.2013, 09:52 Uhr
Nürburgring

Motorradfahrer stirbt auf der Nordschleife

Ein 40-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag gegen 17 Uhr auf der Nordschleife des Nürburgrings ums Leben gekommen. Ein Fremdverschulden schloss die Polizei Adenau aus.

Der Motorradfahrer aus dem Bereich Dortmund war während der Touristenfahrten im Streckenabschnitt Fuchsröhre in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Laut Polizei war er vermutlich zu schnell unterwegs oder hatte einen Fahrfehler begangen. Der 40-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.