Archivierter Artikel vom 17.08.2021, 20:00 Uhr
Plus
Kreis Ahrweiler

„Mobile Tankstellen“ im Ahrtal: Wie die Bundeswehr für den nötigen Kraftstoffnachschub sorgt

Kilometerlange Fahrzeugkolonnen der Hilfskräfte, tonnenschwere Bagger und Kräne, dazu rund um die Uhr laufende Notstromaggregate der vom Hochwasser betroffenen Bevölkerung: Ohne diese Maschinen und Gerätschaften wäre der Kampf gegen die Folgen der Flutkatastrophe aussichtslos – und gleichzeitig stellt sich die Frage, woher der Kraftstoff kommt, der nötig ist, um die Rund-um-die-Uhr-Versorgung sicherzustellen. Und wie gelangt er selbst in die entlegensten Orte des Katastrophengebietes?

Lesezeit: 2 Minuten
+ 768 weitere Artikel zum Thema