Archivierter Artikel vom 12.06.2021, 15:38 Uhr
Plus
Remagen/Koblenz

Minderjährigen für Drogendeals eingespannt? Staatsanwaltschaft wirft 34-jährigem Angeklagten auch Verkauf an Jugendliche vor

„Ich bin reiner Konsument, kein Dealer“: Mit diesen Worten hat ein 34-jähriger Angeklagter alle Vorwürfe abgestritten, die ihm die Staatsanwaltschaft Koblenz zur Last legt. Demnach soll er im Zeitraum von September 2019 bis April 2020 in zwei Fällen Marihuana an Minderjährige verkauft sowie in einem Fall Cannabiskekse und -muffins einem Minderjährigen überlassen haben. Die Staatsanwaltschaft nannte als Tatorte unter anderem Neuwied, Remagen und Bonn.

Von Thomas Krämer Lesezeit: 2 Minuten