Plus
Remagen

Mehr Sicherheit für die Kleinsten: Freiwillige Lolli-Tests an Remagens Kitas

Etwas mehr Sicherheit für die Jüngsten in der fünften Welle der Coronapandemie: Das haben sich Stadtverwaltung und Politik in Remagen auf die Fahnen geschrieben. Und sie machen jetzt auf eigene Kosten Nägel mit Köpfen – und zwar mit Lollis.

Von Christian Koniecki
Lesezeit: 2 Minuten
Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses gaben am Montag grünes Licht für die zusätzliche ungeplante Finanzierung von bis zu 25.000 Euro zulasten des städtischen Haushalts 2022. Mit diesem Geld will die Stadt sogenannte Lollitests für die etwa 450 Kinder in den fünf städtischen Kitas einkaufen. Zweimal in der Woche sollen ...