Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 10:48 Uhr
Remagen

Mann in Remagen niedergeschlagen: Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags

Am Sonntag, 3. April 2022, wurde ein Mann in Remagen niedergeschlagen und erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Polizei hat nun einen Zeugenaufruf gestartet und ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Polizist mit Handschellen
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv/Illustration
Foto: dpa/Symbolfoto

Gegen 1 Uhr am Morgen erlitt das Opfer an der Einmündung Rosenstaße/Mittelstraße in Remagen schwere Kopfverletzungen. Nach dem Auffinden war der Mann nicht mehr ansprechbar und musste intensivmedizinischen betreut werden.

Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen, insbesondere auch nach einer rechtsmedizinischen Untersuchung des Geschädigten, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Die Mordkommission der Kriminaldirektion Koblenz hat die Ermittlungen übernommen.

Die Kriminaldirektion Koblenz bittet daher dringend alle Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 0261/103-2690 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
EPHK Ulrich Sopart
Telefon: 0261-103-2014
Email

Internetseite der Polizei

Pressemeldung der Polizei im Wortlaut