Archivierter Artikel vom 21.04.2022, 19:00 Uhr
Plus
Dernau

Mahnmal und Denkmal zugleich: Dernauer Flutkunsthaus droht der Abriss

„Wenn du durch tiefes Wasser und reißende Ströme gehst, ich bin bei dir!“ – Jessaja 43,2a. Passend zur Psalmnummer muss auch das direkt an der Bundesstraße gelegene Haus mit der Nummer 43 tiefes Wasser und reißende Ströme aushalten, als die mörderische Flut am 14. Juli 2021 durch Dernau prescht. Neun Monate nach der schicksalshaften Nacht ist das Gebäude zwar nicht mehr aufbaufähig, aber zu einem bekannten Fotomotiv geworden.

Von Sandra Fischer Lesezeit: 4 Minuten
+ 1483 weitere Artikel zum Thema