Archivierter Artikel vom 11.12.2020, 07:47 Uhr
Plus
Remagen

Luxushotel-Projektentwickler gibt nach Remagener Ratsbeschluss nicht auf: „Das ist noch nicht das Ende“

„Aus meiner Sicht ist das Tischtuch noch nicht zerschnitten. Ich denke an das Wohl der Remagener Bürger, die dieses tolle Projekt verdient haben. Dafür ist der Beschluss des Stadtrats von Montag kein Hindernis.“ Tom Krause, Projektträger des Luxushotels „The Bridge“ in Remagen gibt sich mit diesen Worten weiterhin kämpferisch. Er will an dem Bau des 50-Millionen-Euro-Projekts festhalten, auch wenn der Stadtrat in nicht öffentlicher Sitzung am Montag die Stadtverwaltung beauftragt hat, ein Aufhebungsverfahren für das Verfahren zum Hotelneubau neben den Remagener Brückentürmen zu initiieren. Die Mehrheit der Ratsmitglieder scheint das Vertrauen und die Geduld in das seit sechs Jahren und von vielen Rückschlägen begleitete Projekt endgültig verloren zu haben.

Von Christian Koniecki Lesezeit: 2 Minuten
+ 12 weitere Artikel zum Thema