Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 09:35 Uhr
Grafschaft

Lkw umgekippt: A 61 gesperrt

Auf der A 61 ging zwischen dem Autobahnkreuz Meckenheim und dem Autobahndreick Bad Neuenahr-Ahrweiler in Fahrtrichtung Koblenz am Dienstagmorgen nichts mehr. Nach einem Lkw-Unfall war dieser Abschnitt voll gesperrt.

Der verunglückte Lastwagen.
Der verunglückte Lastwagen.
Foto: Vollrath

Gegen 7.45 Uhr ist ein 46-jähriger, ukrainischer Lkw-Fahrer auf der A 61 zwischen Meckenheim und dem Autobahndreick Bad Neuenahr-Ahrweiler in Fahrtrichtung Koblenz aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug prallte in die Mittelschutzplanke und kippte letztlich um. Hierdurch war die Richtungsfahrbahn Koblenz komplett blockiert.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und erlitt eine Platzwunde am Kopf. Die Mittelschutzplanke wurde auf 25 Meter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro. Die Bergungsarbeiten, des mit Reinigungsmitteln in Kartons beladenen 40-Tonnen-Sattelzuges sollen voraussichtlich noch bis ca. 13 Uhr andauern. Der Verkehr wird am Autobahnkreuz Meckenheim abgeleitet.