Archivierter Artikel vom 12.08.2016, 16:02 Uhr
Sinzig

Kolibakterien im Trinkwasser? Sinziger Stadtwerke chloren

Bei zuletzt entnommenen Trinkwasserproben der Stadtwerke Sinzig wurden Hinweise auf „eine geringfügige Beeinträchtigung durch coliforme Keime“ festgestellt. Das teilen die Stadtwerke mit.

Daher sei vorsorglich eine Chlorung des Trinkwassers in der Stadt Sinzig und in der Verbandsgemeinde (VG) Bad Breisig festgelegt. Durch die Chlorung können Geschmack und Geruch des Trinkwassers beeinträchtigt werden. Die Konzentrationen liegt laut den Stadtwerken jedoch unter den in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerten und sei nicht gesundheitsschädlich. Die Sinziger Stadtwerke versorgen die Stadt Sinzig und die VG Bad Breisig mit Trinkwasser (rund 30.000 Menschen).

Bei Fragen können sich Bürger an die Mitarbeiter der Stadtwerke Sinzig wenden, Telefon 02642/4001-80 oder an die Remondis Eurawasser GmbH für die Verbandsgemeinde Bad Breisig, Telefon 02225/839380.

red