Archivierter Artikel vom 16.03.2018, 18:14 Uhr
Plus
Region/Koblenz

Koblenzer Richter zu kriminellem Hartz-IV-Empfänger: Jens Spahn hat offenbar doch recht

Ein Rempler genügte und sie rasteten aus: Zwei junge Männer (17, 22) aus dem Landkreis Ahrweiler zettelten binnen eines Monats drei Schlägereien an. Im Sinziger Schlosspark. Am Güterbahnhof in Remagen. Vor einer Kneipe in Bad Breisig. Jetzt muss sich das Prügel-Duo vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Ein schwieriger Fall für alle Prozessbeteiligten. Denn: Die beiden gelten als Intensivtäter, sind trotz ihres jungen Alters mehrfach vorbestraft – und bereits an vielen Maßnahmen von Jugendämtern und Gerichten gescheitert. Als einer von ihnen über seinen Drogenkonsum plauderte, sorgte der Vorsitzende Richter mit einer sarkastischen Bemerkung für Schmunzeln im Gerichtssaal.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 3 Minuten