Plus
Kreis Ahrweiler

Kinderpornofall im Kreis Ahrweiler: Nach Revision in Karlsruhe zurück in Koblenz

Er hat im Internet kleinen Mädchen Geld dafür geboten, dass sie ihm Nacktbilder und kurze Videoclips zusenden. Mit Erfolg. Im Anschluss teilte er die Dateien – unter anderem via Dropbox – mit anderen Pädophilen. Tatort war ein kleiner Ort im Kreis Ahrweiler. Auch fragte er die Mädchen, ob sie Sex mit ihm haben wollen.

Von Johannes Mario Löhr
Lesezeit: 2 Minuten
Archivierter Artikel vom 28.09.2022, 14:30 Uhr