Plus
Kreis Ahrweiler

Kinder- und Jugendpsychiatrie: Wie DRK-Fachklinik in Bad Neuenahr nach Flut immer neue Räume finden musste

Von Judith Schumacher
Chefarzt Dr. Kristian Holtkamp (links) und Karl-Heinz Ritzdorf von der Klinikleitung sind froh, zumindest die Tagesklinik wieder eröffnet zu haben. Die Ambulanz zieht zu Jahresbeginn wieder ein. Das Haupthaus befindet sich im Erdgeschoss noch komplett im Rohbau, die stationäre Einrichtung ist provisorisch in der Gefäßklinik Dr. Bauer untergebracht.  Foto: Judith Schumacher
Chefarzt Dr. Kristian Holtkamp (links) und Karl-Heinz Ritzdorf von der Klinikleitung sind froh, zumindest die Tagesklinik wieder eröffnet zu haben. Die Ambulanz zieht zu Jahresbeginn wieder ein. Das Haupthaus befindet sich im Erdgeschoss noch komplett im Rohbau, die stationäre Einrichtung ist provisorisch in der Gefäßklinik Dr. Bauer untergebracht. Foto: Judith Schumacher
Lesezeit: 4 Minuten

2021 und 2022 waren keine einfachen Jahre für die DRK-Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Eigentlich befand sich die Klinik immer im Ausnahmezustand. Doch der Reihe nach.

Die immer wieder durch Rückschläge, aber auch Höhepunkte geprägte Suche nach Räumlichkeiten begann – wie so viele andere Leidensgeschichten im Ahrkreis – mit der Flutkatastrophe im Juli 2021. Die DRK-Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in der Lindenstraße mit Tagesklinik und Ambulanz in der Hans-Frick-Straße war schwer getroffen, befand ...