Plus
Kempenich

Kempenich erbt eine halbe Million Euro – Geld soll in Stiftung fließen

Es kommt eher selten vor, dass eine Ortsgemeinde zum Alleinerben wird. Kempenich hat jetzt das große Los gezogen. Der frühere Ministerialrat Dr. Heinrich Hasse, zuletzt wohnhaft im Tannenweg, hat der Kommune alles vermacht, was er zu Lebzeiten besessen hat.

Lesezeit: 2 Minuten
Dazu gehören ein Grundstück mit Wohnhaus, ein Fahrzeug und ein erkleckliches Barvermögen von mehr als einer halben Million Euro. Kempenich könnte das Geld sehr gut gebrauchen für die Tilgung seiner Schulden oder für dringend erforderliche Investitionen. Doch dazu wird es nicht kommen: Laut Testament ist die Gemeinde aufgrund diverser Hilfestellungen ...