Archivierter Artikel vom 26.03.2020, 20:00 Uhr

Katzenschutzverein: Fahrdienst zum Veterinär ist eingerichtet

Als besonderen Beitrag in Zeiten der Corona-Krise weitet der Katzenschutzverein Bad Neuenahr-Ahrweiler sein Angebot jetzt sogar noch aus: Er bietet ab sofort einen Fahrdienst zum Tierarzt an. „Wir haben insbesondere ältere und kranke Mitbürger im Auge, die in dieser Krisensituation keine andere Möglichkeit finden, auf sicherem Weg mit ihrem kranken Tier den Tierarzt aufzusuchen. Aber auch das Kranken- und Pflegepersonal, das rund um die Uhr im Einsatz ist, hat oft keine Möglichkeit, sich zu den Öffnungszeiten der Tierarztpraxis freizunehmen“, erklärt die Vereinsvorsitzende Anita Andres.

Das Angebot gelte nur in wirklichen Notfällen – und auch nur im Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft. Das Gute: Der Verein beschränkt sich bei dem Fahrdienstangebot nicht nur auf Katzen, sondern alle Haustiere werden im Notfall zum Tierarzt gebracht. Wer die Unterstützung des Katzenschutzvereins in Anspruch nehmen möchte, kann unter Telefon 02641/207.465 und 02641/917.305 oder per E-Mail an die Adresse info@katzenschutz-aw.de Kontakt aufnehmen. peo