Archivierter Artikel vom 27.05.2018, 18:13 Uhr
Ahrweiler

Junggesellen feiern Lars Angsten als Majestät

Mit dem 34. Schuss um 17.05 Uhr, war am Sonntag auch der Wettbewerb um die Königswürde bei den St.-Laurentius-Junggesellenschützen in Ahrweiler entschieden. Der 28-jährige Gymnasiallehrer Lars Angsten aus der Oberhut schaffte den entscheidenden Schuss und holte den hölzernen Rumpf schließlich von der Stange. Im Wettstreit mit seinem Mitbewerber, Fabian Knieps aus der Niederhut, machte er treffsicher das Rennen. Damit stellt die Oberhut in Ahrweiler bereits zum dritten Mal in Folge den König der Ahrweiler Junggesellen.

Lars Angsten ließ sich gestern als neuer König der Junggesellenschützen in Ahrweiler feiern.  Foto: Vollrath
Lars Angsten ließ sich gestern als neuer König der Junggesellenschützen in Ahrweiler feiern.
Foto: Vollrath

Im Zelt an der Quarzkaul nahm der Sieger unter dem Jubel der zahlreichen Gäste vom Vorgänger Vitus Appel die Insignien seiner Königswürde, die Kette und das Zepter, in Empfang. 1989 In Bonn geboren, ist Lars Angsten seit 2010 Mitglied der Ahrweiler Junggesellen, unter anderem hat er seit 2012 das Amt des Zugführers der Oberhut inne. Zudem ist er im Vorstand der Junggesellenschützen aktiv. Überglücklich und gerührt ließ er sich am Sonntag an seinem großen Tag feiern. gg